fbpx

"Wie stellt man sich ein Dj Konzert von Solomun vor dem Schloss Schönbrunn vor?"

#034 | feat. Harald Reiterer & Mark Michael

Diese und viele andere Fragen und Gegenfragen stellt Rudi Wrany im heutigen Podcast Harald Reiterer, dem Blakksheep Agentur Gründer, KünstlerInnen Manager und bisweilen auch Veranstalter. In dem konkreten Fall fungiert er als Berater der beiden DJ Konzerte am 5. und 6. August vor dem Schloss Schönbrunn, ausgerichtet von der „Imperialis Group“. Danach erzählt uns einer seiner Schützlinge, Mark Michael, etwas über seinen Werdegang und seine Art zu produzieren.

CLUB KULTUR | Folge #034 | DER ARTIKEL ZUM PODCAST

"Wie stellt man sich ein DJ Konzert von Solomun vor dem Schloss Schönbrunn vor?"

Wien, 22. Juli 2021

DELTA
heißt das neue Ungeheuer, das uns nun das Leben schwer macht und die Infektionszahlen europaweit in die Höhe treibt. In Spanien und den Niederlanden, Stichwort Verknipt Festival, wurde das Nachtleben schon wieder abgedreht, in anderen Ländern noch gar nicht wieder aktiviert. Bei uns hingegen waren die ersten drei Juliwochen geprägt von Ausgelassenheit und (noch) niedrigen Inzidenzen. Wien testet am meisten, dennoch gelten mit heutigem Tag schärfere Regeln und man darf nur mehr geimpft oder PCR getestet in ein Nachtlokal. Alle Tagesbars bleiben davon ausgenommen-noch. Das sorgte einmal mehr für Verwirrung und Diskussionen.

BUNDESLÄNDER K.O
Für die Clubs außerhalb Wiens hingegen sieht es nicht so gut aus, da in den Bundesländern PCR Tests noch extrem teuer und schwierig zu bekommen sind. Die Postgarage und das P.P.C in Graz entschieden sich etwa, laut einer Aussendung, erst gar nicht aufzusperren, um niemanden zu benachteiligen. Für viele heißen die neuen Regelungen jedenfalls, dass ihr größtenteils junges Publikum dem Geschehen wohl bis auf weiteres fernbleiben wird.
Und zum Drüberstreuen wurde nun auch das Frequency Festival abgesagt, die Gemeinde St. Pölten wollte das Risiko nicht eingehen, zur Superspreader Stadt zu werden.

WIEN LEBT
hingegen auf. Fast alle Clubs freuen sich über volles Haus und grenzenlose Lebensfreude. Viele Clubbetreiber rufen ihre Gäste auch dazu auf, sich trotz Impfung testen zu lassen, um auf Nummer sicher zu gehen. Was aber nun auch wieder langsam beginnt, sind die falschen Signale. Fette Superstars nach Wien zu holen, in einer Zeit, in der auch die heimischen Acts Clubs füllen, ist im Moment nicht der richtige Ansatz, auch wenn natürlich internationale Vernetzungen wichtig sind. Aber noch zeigt sich Wochenende für Wochenende, wir brauchen keine 10 000 Euro teuren Djs mit Champagner Sonderwünschen und Businessflügen.

IMPERIALIS VOR SCHÖNBRUNN
Doch natürlich gibt es sie, die Agenturen mit dem nötigen Kleingeld, die nun wieder die „großen Acts“ in die Stadt bringen wollen. Vor dem Schloss Schönbrunn spielen hintereinander Solomun am 5. August und Paul Kalkbrenner live am 6. August sogenannte „DJ Konzerte“. Zumindest wurde das so angekündigt. Bei Paul weiß man, er spielt live, das geht noch durch, doch ein Solomun Konzert gab es bisher noch nie- man darf gespannt sein. Dass die Veranstalter aus Deutschland kommen und sich bisher keine Wiener Firma drüber traute, mag an den hohen Kosten liegen und der Tatsache geschuldet sein, dass man laute Musik vor des Kaisers Schlafzimmer nur in einem sehr engen Zeitfenster spielen kann. Trotzdem beginnen die Events beide schon um 16 Uhr mit anschließenden Aftershow-Parties. Für viele ausgehungerte Festival Vermisser wird das ein hartes Wochenende. Ich bin trotz aller Bedenken in jedem Fall auf die Produktion und Durchführung gespannt, denn 13 000 Menschen kamen schon lange nicht mehr zusammen.

„BLAKKSHEEP“ HARALD
Dazu, und natürlich zu seiner Rolle bei dem Spektakel habe ich zuerst Harald Reiterer ins Studio geladen. Der Begründer der Dj Agentur Blakksheep mischt gerne überall mit, wo es große Produktionen gibt. Er macht auch kein Hehl daraus, daß diese es ihm angetan haben und bisweilen springt auch er ins Haifischbecken der Veranstalter und wagt ein Tänzchen am Vulkan. Er verfügt über ausgezeichnete Kontakte zu diversen Agenturen und Künstlern, betreute viele Djs aus dem Ausland (Sam Paganini, Umek, Dj Rush, Marco Bailey u.v.a) und hat sich nun seit einigen Monaten auch sehr den heimischen Acts zugewandt und verbucht unter anderen Aida Arko, Gerald VdH, Austrian Apparel und einige andere. Einen jungen Mann, Mark Michael, hat er ebenfalls in seinem Roster und der talentierte Künstler hat im letzten Jahr mit vielen seiner Produktionen u.a auf Monika Kruses Terminal M für Aufsehen gesorgt. Mit ihm spreche ich im zweiten Teil des heutigen Podcasts über seinen Werdegang und seine Ziele. Und wie immer hört ihr natürlich die heißesten News im Podcast und überall, wo es diese zu hören gibt.

Weiteres erfahrt Ihr, wenn Ihr reinhört. Schickt mir eure persönliche Meinung, Anmerkungen, Inputs oder Themenvorschläge an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schicken.

Die nächste Ausgabe gibt's in zwei Wochen am 05. August 2021.

Rudis Kopf

 

Club Kultur erscheint jeden zweiten Donnerstag auf superfly.fm und ist kostenlos über alle Devices wie iPhone, Android, Desktop, Tablet oder Smart Speaker hörbar. Abonniere jetzt Club Kultur über deine Lieblingsapp wie Google Podcasts, Apple Podcasts oder Spotify!

RSS FEED      spotify podcast rudis podcast      US UK Apple Podcasts Listen Badge RGB       DE Google Podcasts Badge 2x


Im Gespräch mit Crazy Sonic:

HARALD REITERER & MARK MICHAEL

harald mark

Harald Reiterer, Agentur Gründer, Manager | Mark Michael, Techno Produzent, DJ
https://www.blakksheep.com/
https://www.instagram.com/blakksheep_artists/?hl=de
https://www.instagram.com/markmichaelmusic/?hl=de

More in this category: « Club Kultur | #033

CLUB KULTUR

MIT CRAZY SONIC

Was man in über 25 Jahren als DJ und Veranstalter in der Wiener Clubszene alles erlebt...? 

Als fixer Teil der legendären Veranstaltercrew des damaligen Kultclubs "Meierei" beim Wiener Stadtpark konnte sich der gebürtige Kärntner Rudi Wrany alias Crazy Sonic mit der Partyreihe "con:verse" 1999 zum ersten Mal in der Hauptstadt einen Namen machen. Unvergessene Feste!

In den 00-er Jahren holte er die Creme de la Creme der nationalen und internationalen House und Techno Szene ins Wiener Flex zu seiner langjährig-erfolgreichen, wöchentlichen Dienstagsreihe "CRAZY". Zuletzt schmiss er in der Grellen Forelle und der Pratersauna die extrem erfolgreichen Parties "Zuckerwatt", "Luft & Liebe", "Nachtschwimmer" oder "5 Uhr Tee".

Es gibt nur wenige bekannte DJs, die er noch nicht an die Turntables der Wiener Clubs geholt hat, kaum einen der noch nicht mit Rudi auf ein Glas Wein gegangen ist. So viel sei also verraten: Zu erzählen hat er einiges, der Rudi.

Club Kultur erscheint jeden zweiten Donnerstag auf superfly.fm und ist kostenlos über alle Devices wie iPhone, Android, Desktop, Tablet oder Smart Speaker hörbar. Abonniere jetzt Club Kultur über deine Lieblingsapp wie Google Podcasts, Apple Podcasts oder Spotify!


spotify podcast rudis podcast
   DE Google Podcasts Badge 2x   US UK Apple Podcasts Listen Badge RGB

 

output onlinepngtools

Club Kultur



Partner


vibe RGB vibe claim White

Connect

Enjoy Radio Superfly also on 98.3 fm around Vienna, all over Austria via Cable of UPC/Magenta or anywhere else via the Superfly Radio App for iOS and Android as well as on Smart Speakers (Siri, Alexa, Bixby, Cortana, Google Assistant).

Contact

Superfly Radio GmbH
Mariahilfer Strasse 84/ 4. OG
1070 Wien
Österreich
  +43 1 961 983 0 - 0
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.