fbpx

"SVEN VÄTH KOMMT BALD INS O“ - EIN NEUER PLAYER IN DER WIENER CLUBLANDSCHAFT

#035 | feat. Bono Goldbaum

Rudi Wrany im Gespräch mit Bono Goldbaum, dem Booker des „O“, dem Nachfolgeclub des Horst in der ehemaligen Albertina Passage über die ambitionierten Pläne der Horst Group, Neuübernahmen, große Bookings und eigene Pläne.

CLUB KULTUR | Folge #035 | DER ARTIKEL ZUM PODCAST

"Sven Väth kommt bald ins O" - Ein neuer Player in der Wiener Clublandschaft

Wien, 05. August 2021

VIRUS AUF URLAUB
Nein das Virus ist natürlich nicht auf Urlaub, es bleibt Feiernden im Urlaub sogar treu. Auf der Ferieninsel Zrce in Kroatien steckten sich beim Event „Austria goes Zrce“ einige hundert junger Menschen an, was somit das Risiko von Großevents in Pandemiezeiten gnadenlos aufzeigte. Der Veranstalter versuchte etwas verkrampft, die ständigen akribischen Kontrollen zu betonen, einige Gäste berichteten hingegen von laschem Umgang mit der Sicherheit. Wie immer liegt die Wahrheit wohl irgendwo in der Mitte und in Kroatien liegt die allgemeine Testfrequenz weit unter der Österreichs, was Festivals für die nahe Zukunft - das Land ließ ja bereits alle Veranstaltungen über 1000 Besucher verbieten - schwierig macht.

NOCH STABIL
bleibt die Lage in Wien. Derzeit sind die Clubs weiterhin gut besucht, es wird streng kontrolliert, auch wenn immer wieder einige Promoter mit dem Finger auf andere zeigen. Andererseits ist das vielleicht auch ein Ansporn, nicht nachlässig zu werden. Keiner möchte in den Medien als derjenige vorkommen, der das erste Superspreader Event zugelassen hat.

DER „O“ CLUB AUF DER LAUER
Viele haben sich nach dem Öffnungshype im Juli sicher gefragt: Wo blieb das „O“?
Nun, es wurde noch zugewartet und man putzte sich heraus. Drei Monate hatte der Großclub Anfang 2020 ja noch geöffnet, dann war Schluss. In der ehemaligen Albertina Passage hat die ehemalige Betreibercrew des HORST nun eine dauerhafte Heimat gefunden, nachdem sie zuvor mit der Kantine und eben dem Horst zwei Club Pop Ups mit Ablaufdatum bespielt haben. Beide Konzepte können als gelungen bezeichnet werden und die Konzipierung des O soll wohl an die Erfolgsgeschichte des Horst anknüpfen. An den Freitagen sollen die großen Acts der Elektronikwelt sich die Türklinke in die Hand geben, samstags gibt es die Erfolgsschiene Superdisco, ein formidables Studentenformat Marke Innenstadtdisco, das schon zu HORST-Zeiten für lange Schlangen sorgte. Erste Namen sickerten bereits durch: So werden Sven Väth und Black Coffee im Herbst noch im O aufschlagen, viele weitere werden folgen. Damit beginnt also der Kampf um die besten Acts und Bookings in Wien von neuem, doch das O ist ein großer Laden, sehr groß sogar. Dieser muss gefüllt werden und damit dies gelingt braucht es Booker mit langem Atem. Dass hinter den Betreibern ein finanzstarker Partner steht, dürfte wohl bekannt sein.

CLUBSAMMLUNG
So ist ebendieser in den letzten Jahren auf Shoppingtour gegangen. Neben dem O wurde auch das Schwarzenberg am gleichnamigen Platz übernommen, das nun INK heißt und davor wohl eine der klirrendsten Bruchlandungen der letzten Jahrzehnte war, der ehemalige Platzhirsch wird zur Hannelore und auch eine Innenstadtbar gesellt sich zur Sammlung. Mit all dem Background im Rücken wird die „Group“ in den nächsten Jahren wohl mehr als nur mitmischen, zumal auch Philipp Straub mit seinen Kontakte helfen soll, ständig bekannte und neue Acts ins O zu lotsen.

Auf der anderen Seite wird eben auch erst die Identität des Clubs zu kreieren, ein Stammpublikum zu erobern und ein hohes Niveau bei Sound und Licht zu halten sein. Ständig voll zu sein in days like these, das wird eine Herausforderung, die Herausforderung schlechthin. Dazu braucht der Club Typen, Residents, Gesichter und hippe Formate. Aber was schon zweimal geschafft wurde, kann natürlich auch ein drittes Mal gelingen.

BONO GOLDBAUM
heißt mein Studiogast mit Künstlernamen und er ist seit Jahren der Booker der Gruppe, schon seit Kantinezeiten. Daneben auch Dj, Produzent und Veranstalter seit Jahren. Er ist ein zäher Bursche und mit allen Wassern gewaschen. Wir haben weiß Gott schon viele Sträuße ausgefochten, wenn es darum ging, wer wem welchen Acts abwirbt, am Ende ist das Routine in diesem rauen Geschäft und weltweiter Usus. Corona hat die erregten Wogen wieder ein wenig geglättet. Das O wird einen nicht unwesentlichen Teil der Clublandschaft in Wien ausmachen. Es wird aber sicher kein Undergroundladen mehr sein, wie es vielleicht die Kantine noch war, da wird doch schon auch der eine oder andere Tisch nahe dem Dj Pult verkauft und Zahlen anders bewertet werden, als davor. Am 27.August ist das offizielle Opening, an diesem Tag noch mit einem Wiener Lineup, danach geht es im großen Stil los. Ihr hört mehr, wenn Ihr auf „Play“ drückt.

Schickt mir eure persönliche Meinung, Anmerkungen, Inputs oder Themenvorschläge an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schicken.

Die nächste Ausgabe gibt's in zwei Wochen am 19. August 2021.

Rudis Kopf

 

Club Kultur erscheint jeden zweiten Donnerstag auf superfly.fm und ist kostenlos über alle Devices wie iPhone, Android, Desktop, Tablet oder Smart Speaker hörbar. Abonniere jetzt Club Kultur über deine Lieblingsapp wie Google Podcasts, Apple Podcasts oder Spotify!

RSS FEED      spotify podcast rudis podcast      US UK Apple Podcasts Listen Badge RGB       DE Google Podcasts Badge 2x


Im Gespräch mit Crazy Sonic:

BONO GOLDBAUM

51989021 2512670505427494 8720452347408416768 n

Bono Goldbaum, DJ, Booker, Musikproduzent
https://www.instagram.com/bonogoldbaum/?hl=de
https://www.instagram.com/o_der_klub/?hl=de

CLUB KULTUR

MIT CRAZY SONIC

Was man in über 25 Jahren als DJ und Veranstalter in der Wiener Clubszene alles erlebt...? 

Als fixer Teil der legendären Veranstaltercrew des damaligen Kultclubs "Meierei" beim Wiener Stadtpark konnte sich der gebürtige Kärntner Rudi Wrany alias Crazy Sonic mit der Partyreihe "con:verse" 1999 zum ersten Mal in der Hauptstadt einen Namen machen. Unvergessene Feste!

In den 00-er Jahren holte er die Creme de la Creme der nationalen und internationalen House und Techno Szene ins Wiener Flex zu seiner langjährig-erfolgreichen, wöchentlichen Dienstagsreihe "CRAZY". Zuletzt schmiss er in der Grellen Forelle und der Pratersauna die extrem erfolgreichen Parties "Zuckerwatt", "Luft & Liebe", "Nachtschwimmer" oder "5 Uhr Tee".

Es gibt nur wenige bekannte DJs, die er noch nicht an die Turntables der Wiener Clubs geholt hat, kaum einen der noch nicht mit Rudi auf ein Glas Wein gegangen ist. So viel sei also verraten: Zu erzählen hat er einiges, der Rudi.

Club Kultur erscheint jeden zweiten Donnerstag auf superfly.fm und ist kostenlos über alle Devices wie iPhone, Android, Desktop, Tablet oder Smart Speaker hörbar. Abonniere jetzt Club Kultur über deine Lieblingsapp wie Google Podcasts, Apple Podcasts oder Spotify!


spotify podcast rudis podcast
   DE Google Podcasts Badge 2x   US UK Apple Podcasts Listen Badge RGB

 

output onlinepngtools

Club Kultur



Partner


vibe RGB vibe claim White

Connect

Enjoy Radio Superfly also on 98.3 fm around Vienna, all over Austria via Cable of UPC/Magenta or anywhere else via the Superfly Radio App for iOS and Android as well as on Smart Speakers (Siri, Alexa, Bixby, Cortana, Google Assistant).

Contact

Superfly Radio GmbH
Mariahilfer Strasse 84/ 4. OG
1070 Wien
Österreich
  +43 1 961 983 0 - 0
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.