fbpx

SME NewsLetter v1   Newsletter

 

„Abschied aus dem o...und neubeginn - jetzt ist es amtlich"

#070 | feat. Lukas Sticksel

Rudi Wrany im Gespräch mit Lukas Sticksel über seine Zeiten als Veranstalter und Projektleiter in der Horst Group, über sein Open Air Event "Spontan Techno" und das große Geld hinter dem O Klub. 

CLUB KULTUR | Folge #070 | DER ARTIKEL ZUM PODCAST

„Abschied aus dem O...und Neubeginn - Jetzt ist es amtlich"

Wien, 08. Dezember 2022

DIE STILLE ZEIT
kommt näher, davon merkt man allerdings nichts. Wie einst vor der Pandemie jagt eine Feier die andere. Die Leute leiden mittlerweile auch wieder an normalem Schnupfen und sonstigen grippalen Infekten und Corona ist Teil unseres Lebens geworden. Für viele Ausgeher gibt es vor Weihnachten noch die Qual der Wahl: Man braucht viel Geld, um sich zu entertainen, aber da wären ja noch die vielen Geschenke, der Skiurlaub, die Rechnungen, die man zahlen sollte...und irgendwie ist ja auch noch Krise. In Wiens Nobelbars spürt man davon jedenfalls nicht viel, die sind voll wie e und je. Allerdings poppen bereits die ersten (deutschen) Jahresrückblicke auf, die auch von einem Besucherrückgang in den Clubs von im Schnitt 20 Prozent zu berichten wissen.

DIE LAUTE ZEIT
war das heuer auf jeden Fall in den Clubs. Rave dominierte in allen Schattierungen: Trance, Bootlegs, Acid, Hardtechno: Die jungen ausgehungerten Tänzer wollen es hart. Das ist der Lauf der Dinge und der Generationenwechsel war 2022 ein echter, auch wenn vieles für uns alte Hasen etwas diffus erscheint. Die ältere Generation wirkt oft ein wenig verloren und unlängst stieß ich im Netz auf ein Posting, in dem sich einige Mitvierziger darüber echauffierten, dass es überall nur mehr „belanglosen Rave“ spiele und man nirgendwo mehr hinkönne. Nun, Wiener Grant, möchte man meinen, aber ja, ein wenig stellt man sich schon die Frage: Warum interessiert gerade so wenige Leute guter House? Wo ist Melodic hinverschwunden? Wer hört eigentlich noch Minimal? Natürlich gibt es für all dies noch Biotope, aber selten war die Dominanz schneller, teilweise unverständlich harter und kalter Beats so hoch wie jetzt.

Aber mehr davon gibt es im Jahresrückblick, hier jedenfalls der Link zum Dj-Lab Rückblick.

DIE KANTINE, TEIL 27
Es ist diffus, ich weiß. Es könnte Stoff für eine Verfilmung sein, denn hier ist alles dabei, alles könnte in die Geschichte verpackt werden, denn wovon sprechen wir hier? Von gebrochenen Versprechen, Nasen und Türen. Von gestohlenen Mobiltelefonen, einstweiligen Verfügungen, gebrochenen Herzen, hingehaltenen Veranstaltern und wütenden Praterpräsidenten. Oder Expräsidenten. Es ist ein Drama in vielen Teile, das eigentlich schon damit begann, dass der Besitzer der Immobilie "Im Prater 34" zum Zeitpunkt der Vermietung wohl schon wusste, dass er seine Versprechen nicht wird halten können. Doch so einfach war es dann doch nicht...Es wäre mir ein großes Anliegen, auch darüber noch einmal ausführlich berichten zu können und den aktuellen Stand der Dinge noch einmal zusammenzufassen. Denn noch immer ranken sich jede Menge Legenden um den Backsteinbau im Prater: Bliebt er doch noch? Gibt es vielleicht tatsächlich noch einige Events in der Kantine? Oder wars das?Sobald mir eine offizielle Darstellung vorliegt, werde ich an dieser Stelle noch einmal den Stand der Dinge zusammenfassen.

LUKAS DER SPONTANE
Lukas Sticksel (seit er verheiratet ist, heißt er Steiner) ist eher der Mann im Hintergrund. Viele kennen ihn noch als Lük Van Dük im Zusammenhang mit "Spontan Techno" und der Marke Super Disco im Horst und später im O Klub. Er stand lange im Team der - nun so benannten Horst Group und kennt das Party-Business in- und auswendig. Umso mehr freue ich mich, dass er jetzt erstmals bei mir im Podcast spricht und ein wenig aus dem Nähkästchen plaudert. Wie sind Großinvestoren eigentlich so? Warum war Spontan Techno nur am Anfang wirklich spontan und verschwand dann als Marke im O Imperium? Und wie lange baut sich eine aufwendige Dekoration und lohnt sich die Mühe? Mehr hört Ihr aber, wenn Ihr hört... 

Schickt mir eure persönliche Meinung, Anmerkungen, Inputs oder Themenvorschläge an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schicken.

Die nächste Ausgabe gibt's in zwei Wochen am 22. Dezember 2022.

Rudis Kopf

 

Club Kultur erscheint jeden zweiten Donnerstag auf superfly.fm und ist kostenlos über alle Devices wie iPhone, Android, Desktop, Tablet oder Smart Speaker hörbar. Abonniere jetzt Club Kultur über deine Lieblingsapp wie Google Podcasts, Apple Podcasts oder Spotify!

RSS FEED      spotify podcast rudis podcast      US UK Apple Podcasts Listen Badge RGB       DE Google Podcasts Badge 2x


Im Gespräch mit Crazy Sonic:

LUKAS STICKSEL

1669207218167  

Lukas Sticksel, Veranstalter
https://www.instagram.com/lukvanduk/?hl=de
https://talentir.com/

CLUB KULTUR

MIT CRAZY SONIC

Was man in über 25 Jahren als DJ und Veranstalter in der Wiener Clubszene alles erlebt...? 

Als fixer Teil der legendären Veranstaltercrew des damaligen Kultclubs "Meierei" beim Wiener Stadtpark konnte sich der gebürtige Kärntner Rudi Wrany alias Crazy Sonic mit der Partyreihe "con:verse" 1999 zum ersten Mal in der Hauptstadt einen Namen machen. Unvergessene Feste!

In den 00-er Jahren holte er die Creme de la Creme der nationalen und internationalen House und Techno Szene ins Wiener Flex zu seiner langjährig-erfolgreichen, wöchentlichen Dienstagsreihe "CRAZY". Zuletzt schmiss er in der Grellen Forelle und der Pratersauna die extrem erfolgreichen Parties "Zuckerwatt", "Luft & Liebe", "Nachtschwimmer" oder "5 Uhr Tee".

Es gibt nur wenige bekannte DJs, die er noch nicht an die Turntables der Wiener Clubs geholt hat, kaum einen der noch nicht mit Rudi auf ein Glas Wein gegangen ist. So viel sei also verraten: Zu erzählen hat er einiges, der Rudi.

Club Kultur erscheint jeden zweiten Donnerstag auf superfly.fm und ist kostenlos über alle Devices wie iPhone, Android, Desktop, Tablet oder Smart Speaker hörbar. Abonniere jetzt Club Kultur über deine Lieblingsapp wie Google Podcasts, Apple Podcasts oder Spotify!


spotify podcast rudis podcast
   DE Google Podcasts Badge 2x   US UK Apple Podcasts Listen Badge RGB

 

output onlinepngtools

Club Kultur



Partner


vibe RGB vibe claim White

Connect

Zu empfangen ist Radio Superfly über UKW 98.3 MHz in Wien / UKW 93.2 MHz im Raum St. Pölten / UKW 95.5 MHz in Baden / österreichweit im Kabelnetz von Magenta und weltweit über den Livestream auf superfly.fm, der Radio Superfly App für iOS & Android sowie über Smart Speaker.

Contact

Superfly Radio GmbH
Mariahilfer Strasse 84/ 4. OG
1070 Wien
Österreich
  +43 1 961 983 0 - 0
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!