fbpx

Unsere Schlange ist wenigstens keine Fakeschlange...

#052 | feat. Ali Pasha

Rudi Wrany im Talk mit Ali Pasha, dem Eventmanager des Volksgartens seit 2006 über die Renovierung des Mainfloors, die programmatische Ausrichtung, Konkurrenz am Ring und die gute alte Zeit.

Club Kultur | Folge #052 | DER ARTIKEL ZUM PODCAST

"Unsere Schlange ist wenigstens keine Fakeschlange..."

Wien, 31. März 2022

VIRUS, BIST DU ENDLICH DURCH?
...fragen wir uns alle. Aber es dürfte wohl so sein - gefühlt jeder hatte Corona (außer ich) und nun gehen die Zahlen endlich rapide zurück. Auch wenn der Frühling wieder ein Päuschen einlegt, so rechnen gerade alle europaweit mit einem halbwegs normalen Sommer, in dem Corona nur mehr eine lästige Saisonseuche ist. Den Clubs trat ob des semiprofessionellen Maskenslaloms des Gesundheitsministeriums ohnehin kurz der Angstschweiß auf die Stirn, doch man darf gemäß Verordnung doch unmaskiert weitertanzen - in Wien - wenn man geimpft oder genesen ist. Bald können wir das Thema ohnehin nicht mehr hören und sehen, erinnern werden wir uns daran bis ans Ende unserer Tage...

AUSGEHLUST wo bist Du?
Während sich weltweit die jungen Leute (vor Freude) in die Hose machen, ist die Generation Ü30 noch sehr lahm - oder nennen wir es vorsichtig. Man hat sich an die ruhigen Abende gewöhnt, sitzt lieber in den vielen neuen Bars und wartet noch zu. Das merkte man auch in den letzten Wochen, dazu begann nun wieder das Wettbuchen um die großen Acts. Gefragt sind aus meiner Sicht vielmehr Clubs mit Profil, Gesichtern und starker Stammcrowd. Wer dies alles hat, braucht keinen 10000 Euro Act. Doch leider haben die Ereignisse der letzten Jahre sehr vieles durcheinander gewürfelt und mittlerweile ist es fast schon ein zwanghaftes Narrativ, dass nur mehr die jungen Djs die Clubs füllen, können, egal wie viele Tracks sie erst am Stick haben und egal, wie lange sie erst „üben“. Das Thema Diversität ist dabei aber nicht gemeint- dass nun viel mehr Frauen in den Clubs performen, ist für mich eine der wenigen positiven und überfälligen Effekte des Clublebens 2.2-post Corona.

Voga

(Volksgarten | © Raphael Moser & Mila Zytka)

GRAND DAME
wenn es eine solche gibt unter den Discotheken, das Juventus Turin der Clubs quasi, dann ist es der Volksgarten. Die kultige Location mitten in der Stadt gibt es schon sehr lange, angeblich über 180 Jahre und wenn´s wahr ist, soll dort schon Johann Strauß aufgespielt haben. Im letzten Jahrhundert übernahm die Familie Böhm das Areal baute es aus und der Charme der 50er Jahre Thonet-Möbel-Zeit weht heute noch durch den Burggarten. Wie alle Clubs gab es auch im „Voga“ Auf- und Abwärtsbewegungen. Einst als schicke Dresscode Disco verpönt, danach als schrille House & Promilocation heiß begehrt, entwickelte sich Wiens größter Club - wenn man die Säulenhalle dazunimmt, fasst das Ding schon einige Menschen - in den letzten Jahren zu einem beliebten Ausgehparkett für vor allem junges, studentisches Publikum. Die großen Kultparties der Neunziger und Nullerjahre sind zwar (leider) Geschichte: Sodom & Gomorrha, Kinky Disco oder Garden Club kennen noch viele aus meiner Generation, dazu galt die legendäre Afterhour nach dem Lifeball als einer der Fixpunkte im Jahr und bei Schönwetter, wogten gefühlt 5000 schrill gekleidete Verrückte im Garten bis weit nach Mittag. Alles Teil der Clubkultur und sicher ein dickes Kapitel in einem fiktiven Buch darüber, aber wohl unwiederbringlich verloren.

NEUES KAPITEL
andererseits darf man nicht zu viel mosern, die Disco hat auch heute noch ihren Charme, auch wenn vielleicht für die ältere Generation nicht mehr so viel dabei ist und mehr der Charme der Nostalgie überwiegt. Die Hütte brummt, egal ob im Sommer 2021 oder nun: Jedes Wochenende stellen sich Hundertschaften stundenlang an, um hineinzukommen, die Musik spielt dabei eher die Rolle des Beständigen. Man muss keine neuen Ibizatrends verfolgen, um erfolgreich zu sein, es geht auch so. Dazu ersann man im Pandemiesommer 2020 ein nicht minder erfolgreiches Konzept rund um die heiße Flade aka Pizza und nannte das Konzept „Pizza Senza Danza“- Not macht erfinderisch.Ali Pascha ist seit 2006 im Team der Eventveranstalter, früher noch im kongenialen Duett mit seinem einstigen Freund und Weggefährten Kaveh Ahi. Nach dessen Abschied blieb Pascha im Voga und der wirtschaftliche Erfolg ebenfalls. Auch wenn wir in einigen Dingen nicht immer einer Meinung waren, der Volksgarten ist ein Teil der Wiener Clublandschaft und durch seine Geschichte auch Teil der Ausgeh- und Clubkultur. Darüber müssen wir reden. Viel mehr hört Ihr, wenn Ihr hört.

Schickt mir eure persönliche Meinung, Anmerkungen, Inputs oder Themenvorschläge an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schicken.

Die nächste Ausgabe gibt's in zwei Wochen, am 14. April 2022.

Rudis Kopf

 

Club Kultur erscheint jeden zweiten Donnerstag auf superfly.fm und ist kostenlos über alle Devices wie iPhone, Android, Desktop, Tablet oder Smart Speaker hörbar. Abonniere jetzt Club Kultur über deine Lieblingsapp wie Google Podcasts, Apple Podcasts oder Spotify!

RSS FEED      spotify podcast rudis podcast      US UK Apple Podcasts Listen Badge RGB       DE Google Podcasts Badge 2x


Im Gespräch mit Crazy Sonic:

ALI PASHA
ATI05032

Ali Pasha, Eventmanager des Volksgarten

https://volksgarten.at/
https://www.instagram.com/volksgarten/
https://www.facebook.com/dervolksgarten/

CLUB KULTUR

MIT CRAZY SONIC

Was man in über 25 Jahren als DJ und Veranstalter in der Wiener Clubszene alles erlebt...? 

Als fixer Teil der legendären Veranstaltercrew des damaligen Kultclubs "Meierei" beim Wiener Stadtpark konnte sich der gebürtige Kärntner Rudi Wrany alias Crazy Sonic mit der Partyreihe "con:verse" 1999 zum ersten Mal in der Hauptstadt einen Namen machen. Unvergessene Feste!

In den 00-er Jahren holte er die Creme de la Creme der nationalen und internationalen House und Techno Szene ins Wiener Flex zu seiner langjährig-erfolgreichen, wöchentlichen Dienstagsreihe "CRAZY". Zuletzt schmiss er in der Grellen Forelle und der Pratersauna die extrem erfolgreichen Parties "Zuckerwatt", "Luft & Liebe", "Nachtschwimmer" oder "5 Uhr Tee".

Es gibt nur wenige bekannte DJs, die er noch nicht an die Turntables der Wiener Clubs geholt hat, kaum einen der noch nicht mit Rudi auf ein Glas Wein gegangen ist. So viel sei also verraten: Zu erzählen hat er einiges, der Rudi.

Club Kultur erscheint jeden zweiten Donnerstag auf superfly.fm und ist kostenlos über alle Devices wie iPhone, Android, Desktop, Tablet oder Smart Speaker hörbar. Abonniere jetzt Club Kultur über deine Lieblingsapp wie Google Podcasts, Apple Podcasts oder Spotify!


spotify podcast rudis podcast
   DE Google Podcasts Badge 2x   US UK Apple Podcasts Listen Badge RGB

 

output onlinepngtools

Club Kultur



Partner


vibe RGB vibe claim White

Connect

Enjoy Radio Superfly also on 98.3 fm around Vienna, all over Austria via Cable of UPC/Magenta or anywhere else via the Superfly Radio App for iOS and Android as well as on Smart Speakers (Siri, Alexa, Bixby, Cortana, Google Assistant).

Contact

Superfly Radio GmbH
Mariahilfer Strasse 84/ 4. OG
1070 Wien
Österreich
  +43 1 961 983 0 - 0
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!