fbpx

Screening room - The English Game

The english Game

Regie: Staermose/ Fywell

Die Winterpause ist vorbei, der Ball rollt wieder in Europas Fußballstadien. Auch wenn noch jedes Schimpfwort, wenn es in den leeren Rängen widerhallt, daran erinnert, dass die Pandemie noch nicht vorüber ist. Eine gute Gelegenheit sich die Mini-Serie „The English Game“ anzuschauen, die sich mit den Ursprüngen des beliebtesten Ballsports der Welt befasst.

In den 1870-ern ist der Fußball fest in der Hand der englischen Upper Class, für die es ein beliebtes Hobby ist. Professionellen Fußball gibt es zu dieser Zeit noch nicht. Auch die Football Association wird von den versnobten Aristokraten geführt, die das rudimentäre Regelwerk gern zu ihren Gunsten verdrehen.

Trotzdem nehmen immer mehr Working Class Mannschaften am FA Cup teil. Eine davon ist der FC Darwen, deren Spieler sich aus der örtlichen Spinnerei rekrutieren. Der Besitzer James Walsh, der selbst aus der Arbeiterschicht stammt, will den Cup für seine Leute nach Darwen holen.

Dazu engagiert er die schottischen Spieler Fergie Sute und Jimmy Love, die damit zu den ersten Profi-Spielern der Geschichte werden. Inoffiziell, denn eigentlich sind nur Amateure erlaubt.  

Gleichzeitig erlebt die englische Baumwoll-Industrie eine große Krise durch die ausländische Konkurrenz. Die Fabrikbesitzer beschließen Lohnkürzungen, die auch Walsh durchsetzen muss, was zu gewaltsamen Ausschreitungen in Darwen führt. Das Duell auf dem Fußballplatz mit dem Aristokraten-Club Old Etonians, rund um die englische Fußball-Legende Arthur Kinnaird, wird so wenig später zu einem Schauplatz-Wechsel des Klassenkampfes.  

Doch die Kunde von Suters Fußballkünsten spricht sich bald herum. Und eines Tages steht der Besitzer der Blackburn Rovers vor seiner Tür und lockt mit einem -für damalige Verhältnisse- Traumgehalt. Die Morgendämmerung des Profi-Fußballs hat begonnen… 

Die Liebe zu Setting und Ausstattung ist eines der Dinge, die „The English Game“ sehenswert machen. Ungepflegte Bolzwiesen, Dressen und Schuhe, die man heute eher beim Wandern trägt und ein paar Holzlatten als Tore; So hat der Fußball damals ausgesehen und Fußballfans werden an dieser Nostalgie sicher Freude finden.  

Darüber, dass die Geschichte an der ein oder anderen Stelle etwas gar rührselig daher kommt, muss man dagegen gnädig hinwegsehen – genauso wie über manch historische Ungenauigkeit. Vielleicht kein Wunder, hinter der Serie stecken nämlich die Macher von Downton Abbey, die  wohl verhindern wollten, dass die Männer alleine schauen müssen. 

„The English Game“. Zu sehen bei Netflix.                                                       Johannes Rhomberg

Partner


vibe RGB vibe claim White

Connect

Enjoy Radio Superfly also on 98.3 fm around Vienna, all over Austria via Cable of UPC/Magenta or anywhere else via the Superfly Radio App for iOS and Android as well as on Smart Speakers (Siri, Alexa, Bixby, Cortana, Google Assistant).

Contact

Superfly Radio GmbH
Mariahilfer Strasse 84/ 4. OG
1070 Wien
Österreich
  +43 1 961 983 0 - 0
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.