fbpx

mid90s - screening room

mid90s

Regie: Jonah Hill

Als der 13-jährige Stevie zu der Clique rund um den etwas älteren Ray stößt, fängt sein Leben als Teenager erst so richtig an. Er verbringt jede freie Minute auf dem Skateboard, raucht und trinkt, streitet mit der Mutter und dem großen Bruder und flirtet mit den Mädels. Kurz: er ist so cool, wie es nur geht. 

Man trifft sich auf den Plätzen in der eher tristen Vorstadt von Los Angeles. Vorzugsweise dort, wo es illegal ist. Es wird Skateboard gefahren und Musik gehört, also gepflegt abgehängt.

Das große Vorbild und Leader der Clique ist Ray, der auf dem Skateboard so gut ist, dass er sich berechtigterweise Hoffnungen macht, aus der perspektivlosen Vorstadt-Enge herauszukommen. Sein bester Freund mit dem klingenden Spitznamen Fuckshit dagegen verliert zunehmend das Interesse am Skaten und interessiert sich nur noch für Parties und Mädchen.  

Stevies Mutter macht sich naturgemäß Sorgen um ihren Jungen, als sie von seinem neuen Lebensstil erfährt. Sie will ihm den Umgang mit den Jungs verbieten, und erstürmt darum ihr Hauptquartier – den Skateshop. Ihr Ziel erreicht sie so allerdings nicht. Doch nach einem Unfall erkennt sie, dass die Clique eisern zusammen hält. 

Das Regiedebüt von Schauspieler Jonah Hill ist eine veritable Überraschung. Zwar konnte man annehmen, dass der 35-jährige die Neunziger Jahre gut kennt. Der Soundtrack sitzt passgenau, der Film ist im entschwundenen 4:3 Format gedreht und sogar die Bildqualität hat Hill behutsam an die der Neunziger heruntergerendert. Ein Film, der die Epoche nicht nur heraufbeschwört, sondern wirklich so aussieht, als wäre er aus der Zeit.

Und tatsächlich fühlt man sich gleich an „Kids“ erinnert, den Kultfilm aus dem Jahr 1995, allerdings ohne den Zynismus und die Hoffnungslosigkeit. Denn die eigentliche Überraschung von Mid90s ist, dass Jonah Hill bereits mit seinem Debüt ein extrem feines Gespür als Erzähler beweist, auch wenn er den Schluss seiner Geschichte etwas verknappt hat. Außerdem führt er seine größtenteils sehr jungen Schauspieler rund um Sunny Suljic zu extrem authentischen Darstellungen, was den Film unterm Strich zu seinem der schönsten Coming-of-Age-Filme der letzten Jahre macht.  

Mid90s. Ab 7.3. im Kino. 

Partner


porsche wien liesing logo white

Connect

In Wien und Umgebung auf der Frequenz 98.3 MHZ, im digitalen Radionetz von UPC auf dem Radio-Programmplatz 866 und weltweit über den Livestream.

Stay Connected on:

 

Contact

Superfly Radio GmbH
Mariahilfer Strasse 84/ 4. OG
1070 Wien
Österreich
  +43 1 961 983 0 - 0
  This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
More information Ok