fbpx

SME NewsLetter v1   Newsletter

 

tulpenfieber

Tulpenfieber

Regie: Justin Chadwick

Im Amsterdam des 16. Jahrhunderts lässt sich der wohlhabende Bürger Cornelis Sandvoort gemeinsam mit seiner Frau Sophia von dem jungen Maler Jan van Loos portraitieren. Jan und Sophia verlieben sich, und wollen aus Amsterdam fliehen. Das grassierende Tulpenfieber soll ihnen dabei helfen.

Beim Tulpenfieber handelt es sich nicht etwa um eine seltene Tropenkrankheit, sondern um die erste, gut dokumentierte Spekulationsblase der Geschichte. Spekulationsobjekt waren Tulpenzwiebeln, deren Börsenpreise 1630 exzessiv in die Höhe schnellten. Dabei wurden Mechanismen in Gang gesetzt, die man auch aus modernen Krisen kennt.

Inmitten dieser Hysterie will Jan die Stimmung nutzen, um genug Geld für eine Flucht mit Sophia zusammenzukratzen. Die wiederum findet in der Haushälterin Maria eine Verbündete. Und ihr Geliebter Willem erweist sich als äußerst gewitzter Tulpenspekulant. Gemeinsam hecken sie einen Masterplan aus.

Die Tulpenblase endete 1637 mit einem kolossalen Marktkollaps. Tausende ruinierter Existenzen und eine zähe Erholung der Wirtschaft inklusive. Kommt einem aus der jüngeren Zeitrechnung ja durchaus bekannt vor. Drehbuchautor Tom Stoppard ist Spezialist dafür, historische Stoffe in Liebesgeschichten zu verpacken, und auch hier gelingt ihm das sehr unterhaltsam. Ein prominent besetztes Ensemble rund um Christoph Waltz, Alicia Vikander und Dane deHaan trägt ebenfalls seinen Teil dazu bei.Tulpenfieber.

Ab 24.8. im Kino.

Territory

AUSTRIA
UKW: Wien 98.3 | St.Pölten, Tulln, Krems 93.2 | Baden 95.5
DAB+: österreichweit ab 21. Juni 2024
Kabel: Magenta TV

WORLD
Superfly App for iOS & Android
Smart Speaker: Alexa & Google Home Skill

Partner


vibe RGB vibe claim White