fbpx

SME NewsLetter v1   Newsletter

 

Screening Room - Napoleon

napoleon

Regie: Ridley Scott

Größter Feldherr der Geschichte, größenwahnsinniger Diktator – bei Napoleon Bonaparte scheiden sich die Geister. Sicher ist, dass er die Geschichte Europas wesentlich mitgeprägt hat und bereits Gegenstand unzähliger Bücher war. Regisseur Ridley Scott legt mit „Napoleon“ nun seine Filmversion vor. 

Als 1793 der Kopf von Marie Antoinette von der Guillotine purzelt, sieht das auch ein junger französischer Lieutenant namens Napoleon Bonaparte. Der ehrgeizige Soldat wird bald die Chance bekommen, sich in der Rückeroberung von Toulon einen Namen zu machen und steigt in der Folge immer weiter in der fragilen Hierarchie des post-revolutionären Frankreichs auf.

Sehr nützlich ist ihm dabei die Ehe mit Josephine de Beauharnais, in die er auch noch bis zur Unterwürfigkeit verliebt ist. Als sich Napoleon zum Kaiser ausruft, wird die Beziehung allerdings zur persönlichen Tragödie, denn der sehnlich erwünschte Thronfolger bleibt aus. Politisch und militärisch eilt Napoleon indes von einem Sieg zum nächsten, bis es den europäischen Königshäusern zu bunt wird, und sich eine breite Koalition gegen den korsischen Emporkömmling bildet.  

Regisseur Ridley Scott hat vor 23 Jahren das erste Mal mit Schauspieler Joaquin Phoenix zusammengearbeitet, damals beim Kultfilm Gladiator, indem Phoenix in die Rolle des römischen Kaisers Commodus geschlüpft ist. Dass er ihn als Napoleon besetzen will, sei Scott aber erst klar geworden, als er Phoenix in seiner Rolle als Joker gesehen hatte. Phoenix zeigt Napoloeon als neurotischen, zwischen seiner Machtbesessenheit und seiner Liebe zu Beauharnais pendelnden Gestalt, mit der für ihn typischen Mischung aus Apathie und Unberechenbarkeit.

Ein wenig krankt der Film daran, dass Scott sich für eine solch überlebensgroße Biographie wohl allzu viel vorgenommen hat, und die Schnittfassung, die immer noch 2 ½ Stunden lang ist, allzu sprunghaft den Fokus wechselt. Nichtsdestotrotz ist es ein durchaus sehenswertes Historien-Epos ist geworden. 

Napoleon. Ab 24.11. im Kino.                             Johannes Rhomberg

-
All jene wissenswerten weiteren Erlebnisse, Geheimnisse und Geschichten rund um sein Leben gibt es außerdem im gerade eben erschienen neuen Buch "Napoleon schläft mit Mona Lisa" - die ganze Wahrheit über den Kaiser der Fake News. Wie zum Beispiel die Frage, ob Ridley Scott sich durch das Buch inspirieren hat lassen ;), oder beides unabhängig voneinander entstanden ist. Fragen über Fragen. Fakt or Fake - findet es heraus!

Territory

AUSTRIA
UKW: Wien 98.3 | St.Pölten, Tulln, Krems 93.2 | Baden 95.5
DAB+: österreichweit ab 21. Juni 2024
Kabel: Magenta TV

WORLD
Superfly App for iOS & Android
Smart Speaker: Alexa & Google Home Skill

Partner


vibe RGB vibe claim White