fbpx

SME NewsLetter v1   Newsletter

 

Screening Room - Adiós Buenos Aires

adiós buenos aires

Regie: German Kral

Argentinien, zu Beginn der 0-er Jahre: Ladenbesitzer Julio will angesichts der allgegenwärtigen Wirtschaftskrise nach Deutschland auswandern. Doch bevor er sein Vorhaben in die Tat umsetzen kann, kracht ihm die Taxifahrerin Mariela in sein Auto – und in sein Herz. Und dann stellt sich bei seiner Tango-Band plötzlich der Erfolg ein.  Der Ruf nach Deutschland wird dagegen immer leiser…

Korruption und Misswirtschaft sind allgegenwärtig, als Argentinien 2001 in die schlimmste Krise der jüngeren Geschichte des Landes rutscht. Viele Argentinier fliehen nach Europa. Auch Julio, dessen Mutter aus Deutschland stammt, will sich anschließen. Mit seinem Schuhgeschäft schlägt er sich zwar mehr schlecht als recht durch, doch die Aussicht auf ein besseres Leben scheint in Deutschland zu warten.

Julios Tochter kann mit den Plänen des Vaters allerdings gar nichts anfangen. Denn der Teenager ist gerade frisch verliebt in einen Jungen, und alt verliebt in die Heimat. Den Kollegen seiner Tango-Band erzählt er ohnehin nichts über den Wunsch, auszuwandern. Denn seit sich ihr Sänger den erfüllt hat, gelten Auswanderer bei den grummeligen Gesellen als Verräter.  

Als Mariela ihm dann das Auto schrottet, macht sie sich zunächst einfach aus dem Staub. Julio findet sie, und droht ihr mit Anzeige. Doch die Alleinerzieherin hat es auch nicht gerade einfach, und außerdem eine gefälschte Versicherung, die sie ihren Job kosten würde. Mit ihrem Charme kann sie Julio von einer Anzeige abbringen. Und das Auswandern wird immer mehr zu einem Match zwischen Herz und Hirn.  

„Adiós Buenos Aires“ ist das charmante Filmdebüt von Regisseur German Kral, der damit nicht nur seiner Leidenschaft für den Tango ein Denkmal setzt, sondern auch ein Stimmungsbild seiner Heimat zu Zeiten der damals einsetzenden Krise zeichnet. Das Land befindet sich seitdem bekanntlich im Dauerkrisenmodus, Krals Film ist angesichts dessen nicht zuletzt auch ein liebevoller Appell den Kopf hoch zu halten. Dem charismatischen Cast gehören neben Diego Cremonesi Marina Bellati und Carlos Portaluppi an.  

Adiós Buenos Aires. Ab 18.5. im Kino.                  Johannes Rhomberg

Territory

AUSTRIA
UKW: Wien 98.3 | St.Pölten, Tulln, Krems 93.2 | Baden 95.5
DAB+: österreichweit ab 21. Juni 2024
Kabel: Magenta TV

WORLD
Superfly App for iOS & Android
Smart Speaker: Alexa & Google Home Skill

Partner


vibe RGB vibe claim White