fbpx

SME NewsLetter v1   Newsletter

 

Portrait: Baby Bash

Baby Bash

War es früher noch Pop, der garantierten Erfolg in der kommerziellen Musikwelt gebracht hat, ist es mittlerweile, und das schon seit einiger Zeit, Pop mit einer guten Portion Hip-Hop, RnB oder Soul. Andere nennen es pop-schwangere Black-Music. Man sieht: die Grenzen zwischen diesen Genres verschwinden. Einer, der jedenfalls genau diesen Musik-Mix bedient, ist Baby Bash mit seinem großen Durchbruch "Suga Suga". Als die Single 2003 veröffentlicht wird, ist Baby Bash bereits 28 Jahre alt. Begonnen hat seine musikalische Laufbahn aber schon viel früher...

1975 kommt er mit dem bürgerlichen Namen Ronald Ray Bryant in Kalifornien zur Welt. Er verbringt den Großteil seiner Kindheit bei seiner Großmutter, denn die Eltern, eine mexikanische Mutter und ein afroamerikanischer Vater haben mit Drogenproblemen zu kämpfen und sitzen immer wieder im Gefängnis. Keine einfache Jugend also. So liegt es nahe, dass sich der junge Ronald die Zeit auf der Straße tot schlägt und mit der dort typischen Musik in Kontakt kommt. Es sind vor allem Hip Hop-Legenden der Westcoast, wie Too Short oder E-40, die ihn maßgeblich beeinflussen. Neben den harten Rap-Tönen sind es aber auch die weicheren Funk-Klänge von Sly And The Family Stone, oder Steel Pulse, die sein Interesse wecken.

Damals unter dem Namen Baby Beesh tobt sich der gerade Volljährige auf lokalen Bühnen aus, kollaboriert mit einigen Rappern und eignet sich seinen ganz eigenen Stil aus Rap und Gesang an. Mit dem Beitritt zu der Formation South Park Mexican vergrößern sich Locations und Bekanntheitsgrad. Und dann? Mehr hört ihr nur, wenn ihr reinhört!

Territory

AUSTRIA
UKW: Wien 98.3 | St.Pölten, Tulln, Krems 93.2 | Baden 95.5
DAB+: österreichweit ab 21. Juni 2024
Kabel: Magenta TV

WORLD
Superfly App for iOS & Android
Smart Speaker: Alexa & Google Home Skill

Partner


vibe RGB vibe claim White