fbpx

„VON DEN CLUBS ALLEIN KÖNNTEN WIR NICHT LEBEN“

#037 | feat. Wolfgang Sauter

Rudi Wrany im Gespräch mit Pro-Performance Chef Wolfgang Sauter über gutes Sounddesign, perfekten Klang, warum ihm so viele Clubbetreiber und Veranstalter in Sachen Musikanlage vertrauen und welche Fehler man vermeiden sollte. Und auch darüber - wer (noch) kein Interesse gezeigt hat...

CLUB KULTUR | Folge #037 | DER ARTIKEL ZUM PODCAST

"Von den Clubs allein könnten wir nicht leben"

Wien, 02. September 2021

KEINE MUSICK
Gleich zu Beginn die Hiobsbotschaft: Das MU:SICK Festival in der Arena Wagram musste abgesagt werden. Festivalbooker Disaszt, der Gast des letzten Podcasts, bestätigte dies kurz vor Erscheinen. Die Gemeinde will nichts riskieren, das Festival stand gottlob unter dem Rettungsschirm. Ob und wie und wann es nachgeholt wird, bleibt offen. Ebenfalls keine Musik gibt es ja heuer beim Lighthouse Festival in Istrien, stattdessen planten die Macher, die auch gleichzeitig den Club Praterstrasse betreiben eine „TUT UNS LIGHTHOUSE“ Woche, wohl auch um den Club ein bisschen aus der „No Social Media“ Ecke (kurz) rauszuholen und ihn einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

VIEL MUSIK

gibt es seit letztem Wochenende im neuen Club „O“. Vor allem freitags scheuen die Betreiber in den nächsten Monaten keine Kosten und Mühen, um in alter „Horst“ Manier weiter teure Weltstars unter die Oper zu holen, sogar am Eröffnungswochenende, das eigentlich mit nationalen Acts bespielt hätte werden sollen, hat man am Ende noch „Blondish“ nachgelegt. Ob es unbedingt hätte sein müssen, dürfen andere beurteilen. Es werden jedenfalls noch viele bekannte Namen folgen, auch wenn die Reihenfolge ab und an ein wenig random erscheint, aber wie schon im Podcast besprochen, muss der Club ja auch voll werden. (Dirty Doering, Sven Väth, und Fatboy Slim sind bereits angekündigt)- Ein bisschen hat man den Eindruck, als gefiele den Besuchern der zweite Floor zu späterer Stunde etwas besser, als der große Main, auf dem man, wenn es leerer wird, auch ein bisschen verloren wirkt. Erstmals bespielt wurde auch im Zuge des „Boilerroom“ die Location „Draußen“ im 23. Bezirk. Man konnte im Zuge eines Livestream mitverfolgen, wie sich die Venue bei perfektem Sommerwetter immer mehr füllte. Nächstes Jahr soll es mehr davon geben - auch darüber habe ich letztes Jahr schon an dieser Stelle berichtet.

TRASH
heißt in Wien nun oft das neue Zauberwort. Man hat den Eindruck, als gäbe es im Moment wieder eine große Schere in der Clubmusik: Harter 140 bpm Techno hier, Abba und Gigi Di Agostini da. Dazwischen bestenfalls Nischen. Das Wort „Studentenmusik“ poppt ständig auf. Nun, die armen Studenten müssen oft mit schlechtem Geschmack vorlieb nehmen und das impliziert ein wenig das Vorurteil, dass das studierende Volk ausschließlich leicht Verdauliches genießt. Die Erfolgsformel scheint nur allzuoft aufzugehen. So verzichtet der Volksgarten seit der Wiedereröffnung gänzlich auf House und ähnliches. Zu gut funktioniert das seichte Gewässer der Mitsingnummern. Vorbei die Zeiten von Garden Club und Get Whipped.

VIEL LÄRM
machen schlecht eingestellte Soundsysteme und und das führt oft zu Problemen mit Nachbarn und schlußendlich mit dem Magistrat. Oder noch schlimmer: Es gibt keinen approbaten Schallschutz. Open air Locations können davon ein Lied (nicht) singen und Events in Off-Locations blieben leider zumeist Eintagsfliegen. Doch es gäbe einfache, simple Lösungen. Dafür müsste man seine Beratungsresistenz ablegen und die Zusatzkosten professioneller Einmessungen und Beratungen in Kauf nehmen, denn am Ende lohnt es sich. Einige Plätze verschwanden deswegen schneller wieder, als es ihnen lieb war, siehe „Market“, andere hingegen gelten dank perfektem Sounddesign als Vorzeigeclub oder gar „Showroom“, wie sich die Praterstraße gern bezeichnet. Der Mann hinter vielen Soundsystemen im Wiener Clubland heißt Wolfgang Sauter: Grelle Forelle, Werk, Loft, Flex oder das Sass sind mit seiner Arbeit zufrieden, einen guten Namen genießt er auch bei jenen, die sich für andere Lösungen entscheiden haben. Mit ihm habe ich über Fehleinschätzungen, Lambda Labs, Einmessungen, Absagen und vieles mehr gesprochen. Hört mehr, wenn Ihr hört.

Schickt mir eure persönliche Meinung, Anmerkungen, Inputs oder Themenvorschläge an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schicken.

Die nächste Ausgabe gibt's in zwei Wochen am 16. September 2021.

Rudis Kopf

 

Club Kultur erscheint jeden zweiten Donnerstag auf superfly.fm und ist kostenlos über alle Devices wie iPhone, Android, Desktop, Tablet oder Smart Speaker hörbar. Abonniere jetzt Club Kultur über deine Lieblingsapp wie Google Podcasts, Apple Podcasts oder Spotify!

RSS FEED      spotify podcast rudis podcast      US UK Apple Podcasts Listen Badge RGB       DE Google Podcasts Badge 2x


Im Gespräch mit Crazy Sonic:

WOLFGANG SAUTER

wolfgang sauter.1024x1024

Wolfgang Sauter, Pro-Performance Chef

 https://properformance.at/

CLUB KULTUR

MIT CRAZY SONIC

Was man in über 25 Jahren als DJ und Veranstalter in der Wiener Clubszene alles erlebt...? 

Als fixer Teil der legendären Veranstaltercrew des damaligen Kultclubs "Meierei" beim Wiener Stadtpark konnte sich der gebürtige Kärntner Rudi Wrany alias Crazy Sonic mit der Partyreihe "con:verse" 1999 zum ersten Mal in der Hauptstadt einen Namen machen. Unvergessene Feste!

In den 00-er Jahren holte er die Creme de la Creme der nationalen und internationalen House und Techno Szene ins Wiener Flex zu seiner langjährig-erfolgreichen, wöchentlichen Dienstagsreihe "CRAZY". Zuletzt schmiss er in der Grellen Forelle und der Pratersauna die extrem erfolgreichen Parties "Zuckerwatt", "Luft & Liebe", "Nachtschwimmer" oder "5 Uhr Tee".

Es gibt nur wenige bekannte DJs, die er noch nicht an die Turntables der Wiener Clubs geholt hat, kaum einen der noch nicht mit Rudi auf ein Glas Wein gegangen ist. So viel sei also verraten: Zu erzählen hat er einiges, der Rudi.

Club Kultur erscheint jeden zweiten Donnerstag auf superfly.fm und ist kostenlos über alle Devices wie iPhone, Android, Desktop, Tablet oder Smart Speaker hörbar. Abonniere jetzt Club Kultur über deine Lieblingsapp wie Google Podcasts, Apple Podcasts oder Spotify!


spotify podcast rudis podcast
   DE Google Podcasts Badge 2x   US UK Apple Podcasts Listen Badge RGB

 

output onlinepngtools

Club Kultur



Partner


vibe RGB vibe claim White

Connect

Enjoy Radio Superfly also on 98.3 fm around Vienna, all over Austria via Cable of UPC/Magenta or anywhere else via the Superfly Radio App for iOS and Android as well as on Smart Speakers (Siri, Alexa, Bixby, Cortana, Google Assistant).

Contact

Superfly Radio GmbH
Mariahilfer Strasse 84/ 4. OG
1070 Wien
Österreich
  +43 1 961 983 0 - 0
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.