fbpx

SME NewsLetter v1   Newsletter

 
Dienstag, 01 März 2022 13:44

Music Of My Mind

Music Of My Mind

Heute, vor genau 50 Jahren kam ein Album in die Plattenläden, welches das Abenteuer der Selbstfindung eines der größten Musikers aller Zeiten wiederspiegelt. Music Of My Mind heißt das Album, des Künstlers, Stevie Wonder.

 


1971 feiert Stevie Wonder seinen 21. Geburtstag. Er ist endgültig erwachsen. Sein neuer Vertrag bei Motown Records erlaubt ihm künstlerische Freiheit. Bis zu diesem Zeitpunkt stand er unter den Fittichen des Motown Gründers Berry Gordy, der vorgab, was wie zu klingen hat. Eine neue Ära beginnt.

1972 erscheint das Album Music of My Mind und zeigt einen neuen, experimentierfreudigen Stevie Wonder. Es war kein sehr erfolgreiches, jedoch wegweisendes Album des Ausnahmemusikers. Seine neue Liebe? Synthesizer. Die Co Produzenten Robert Margouleff und Malcolm Cecil, auch als Elektronik Duo Tont’s Expanding Headband bekannt, eröffnen Wonder völlig neue Wege des Musikmachens. Das geniale Songwriting mischt sich hier mit neuen Sounds.

Wonder spielt auf diesem Album, bis auf Trombone und Gitarre, alle Instrumente selbst. Besonders eines hat es ihm angetan. Der Moog Synthesizer, den er ein Jahr zuvor zum ersten Mal gehört hatte. Er nimmt eine tragende Rolle ein, und erlaubt Wonder, über seine eigenen Grenzen zu gehen. Für Wonder war es eine völlig neue Dimension. Vielleicht ist das auch ein Grund, dass bei diesem Album die großen Hits ausbleiben. Zu sehr gefiel man sich auf der Suche nach neuen Klängen, als sich mit Gedanken wie Chartplatzierungen auseinanderzusetzen.

Territory

AUSTRIA
UKW: Wien 98.3 | St.Pölten, Tulln, Krems 93.2 | Baden 95.5
DAB+: österreichweit ab 21. Juni 2024
Kabel: Magenta TV

WORLD
Superfly App for iOS & Android
Smart Speaker: Alexa & Google Home Skill

Partner


vibe RGB vibe claim White