fbpx

What Is Soul - Motown

Motown

Ende der 50-er Jahre hat der damals knapp 30-jährige Gründer des Labels Motown Records Berry Gordy bereits ein paar wenig bekannte Songs produziert, die er über einen Partnerverlag unter die Leute bringt. Als er 1958 den Song Come to me für Marv Johnson schreibt, will er den nächsten Schritt machen, und sein eigenes Label gründen. Mit 800 Dollar, die er sich von seiner Familie borgt, hebt er Tamla Records aus der Taufe und legt damit den Grundstein für Motown, das heute für die goldene Ära Soulmusik steht. 

Zu Beginn arbeitet Gordy noch mit anderen Tonstudios in Detroit, bevor er sich in einem ehemaligen Fotoatelier sein eigenes Studio einrichtet. In den kommenden Jahren kommenden die umliegenden Häuser noch dazu, das Studio empfängt mit der Aufschrift Motown Hitsville U.S.A.

Der erste Millionenseller wird der Song Shop around von den MIracles im Jahr 1960. Ein Jahr später toppen die Marvelettes nicht nur die schwarzen R’n’B charts, sondern auch die weißen Billboard Charts mit ihrem Song Please Mr. Postman. Von 1961 bis 1971 wird Motown sagenhafte 110 Top Ten Hits herausbringen. Die Liste der Artists, die bei Motown unter Vertrag stehen, ist die Creme de la Creme der Soulmusik. The Supremes, The Four Tops, The Jackson Five, Marvin Gaye oder Stevie Wonder, um nur einige zu nennen.

Der Erfolg von Motown liegt in seinem Personal begründet. Zum einen das fantastische Sonwriter und Producerteam, bestehend aus Smokey Robinson, Brian Holland, Lamont Dozier und Norman Whitfield. Und zum anderen die vorzügliche Studio Band The Funk Brothers, die die Sänger auf den Aufnahmen begleiten. Motown wird zu einem der ersten komplett von schwarzen geführten und gleichzeitig enorm erfolgreichen Musiklabels. Gleichzeitig trägt das Label durch seinen Erfolg dazu bei, die Rassentrennung aufzulösen, weil bei den Gigs seiner Artists weiß und schwarze Kids zum ersten Mal gemeinsam im Publikum sind. Eine Vision, die Labelgründer Berry Gordy von Anfang an beflügelt hat, wie Kathy Harrison, die Chefin des Motown Museums in Detroit erzählt.

In den 1970-ern verlagert Motown seine Tätigkeit nach und nach nach Los Angeles und steigt dort mit einigem Erfolg sogar ins Filmbusiness ein. Und Auch wenn es in den vergangengen Jahrzehnten mehrfach umgebaut und größeren Konzernen einverleibt worden ist: die Seele von Motown Records hat Detroit nie verlassen und steckt noch immer in Hitsville USA.                                       Johannes Rhomberg

Partner


vibe RGB vibe claim White

Connect

Enjoy Radio Superfly also on 98.3 fm around Vienna, all over Austria via Cable of UPC/Magenta or anywhere else via the Superfly Radio App for iOS and Android as well as on Smart Speakers (Siri, Alexa, Bixby, Cortana, Google Assistant).

Contact

Superfly Radio GmbH
Mariahilfer Strasse 84/ 4. OG
1070 Wien
Österreich
  +43 1 961 983 0 - 0
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!