fbpx

Curtom

curtom

Plattenfirmen im Portrait

1968. Das große Revolutionsjahr. Studentenproteste, Hippies, Prager Frühling. Aber auch in der Musikwelt gab es eine kleine Revolution. Denn als Curtis Mayfield in diesem Jahr sein Label Curtom Records gründet, ist das gleichbedeutend mit einem Aufstand der Kreativität gegen das Big Business. 

Abzocke der Musiker, strikte Ausrichtung der Musik auf das, was kommerziell funktioniert und vor allem: weiße Eigentümer. So war das Musik-Business in dieser Zeit strukturiert. Inspiriert von Sam Cookes SAR-Label tritt Curtis Mayfield an, es anders zu machen. Bereits 1960 gründet er gemeinsam mit seinem damaligen Manager Eddie Thomas den Musikverlag Curtis Publishing. Acht Jahre später folgt die Gründung des Labels Curtom Records mit Homebase in Chicago.  

Das erste Album, das auf Curtom Records erscheint, ist This is my country von Curtis Mayfields Vocal Group the Impressions. Die Impressions sind zu diesem Zeitpunkt bereits ein Fixstern in der R’n’B Welt. Curtis Mayfield produziert das Album denn auch recht konsequent in dem Stil, den die Gruppe bis dahin bereits etabliert hat. 

Bald darauf nimmt Mayfield die Gruppe Baby Huey and the Babysitters unter Vertrag. Ihre psychedelisch angehauchte Version von Sam Cookes A change is gonna come, nimmt bereits vorweg, wohin die Reise des Labels gehen soll. Eigenständiger Sound mit Mut zum Risiko, Hörgewohnheiten in Frage zu stellen. Diesen Weg geht Curtis Mayfield dann mit seinem Solo-Debüt konsequent weiter. Unter dem schlichten Titel Curtis erscheint es 1970. Darauf zu finden auch der Song Move on up. 

Der Soundtrack zum Blaxploitation Movie Superfly sollte sich zwei Jahre später als Cash Cow entpuppen. Das Album ist monatelang in den Billboard Charts und ermöglicht Mayfield eine Vergrößerung seines Labels. In dieser Phase beschäftigt Curtom Records sieben Producer, 12 songschreiber und fünf Studiomusiker und besitzt den einzigen 24 Spur recorder von Chicago.  

Mit der Ende der 70-er Jahre anbrechenden Disco-Ära geht aber auch die Ära von Curtom Records zu Ende. 1980 schließt es seine Pforten für immer. Aber seine Spuren in der Musikwelt sind unauslöschlich. Das Gedenkjahr 1968 widmen wir auch Curtis Mayfield und seinem Label Curtom Records.

Partner


porsche wien liesing logo white

Connect

Enjoy Radio Superfly also on 98.3 fm around Vienna, all over Austria via Cable of UPC/Magenta or anywhere else via the Superfly Radio App for iOS and Android as well as on Smart Speakers (Siri, Alexa, Bixby, Cortana, Google Assistant).

Contact

Superfly Radio GmbH
Mariahilfer Strasse 84/ 4. OG
1070 Wien
Österreich
  +43 1 961 983 0 - 0
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.